spielbare Rassen fürs LARP

Im Hintergrund der Schattenreiche sind unterschiedliche spielbare Rassen angelegt. Allerdings sind atkuell auf LARPs nur drei Rassen zum Spielen frei gegeben.

Eiselben
Darstellung eines Elfen der Schattenreiche

Die Elben der Schattenreiche haben sich an das Leben in der Nähe des ewigen Eises angepasst, deshalb macht ihnen Kälte wenig und Feuer aber um so mehr aus. Des weiteren sind sie auf Grund ihrer edlen Herkunft sehr arrogant.

Charaktereigenschaften:

  • Elben besitzen auf Grund ihrer Anpassung an die Kälte keine angeborenen magischen Fähigkeiten.
  • Kälte und Kältezauber haben geringe Auswirkungen auf sie.
  • Hitzezauber und Mittagshitze können zu Kreislaufzusammenbrüchen führen.
  • Wegen ihrer Arroganz lügen Elben niemals, sie befinden Lügen für unter ihrer Würde.
  • Sie verabscheuen jegliche Art von magischer Heilung, weil sie magische Heilung als Schwäche ansehen.

Aussehen:
Elben haben einen normalen, auf keinen Fall korpulenten, Körperbau und tragen keinen Bart. Sie haben eine weiße Hautfarbe und sind groß mit spitzen Ohren.

Menschen

Die menschliche Bevölkerung der Schattenreiche besteht aus eingewanderten Völkern und ehemaligen Sklaven. Aus diesem Grund sind in den Schattenreichen alle Arten von Menschen der nördlichen Völker vertreten. Der größte Teil der Bevölkerung besteht aber aus Dunkelmenschen, welche die Kernprovinzen der Schattenreiche bewohnen. Die östlichen Reiche werden vom Reitervolk der Kurgisen bewohnt. Der kleinste Teil der Menschen besteht aus Slawen, da ihre westlichen Gebiete aus dem Staatenbund weggefallen sind.

Charaktereigenschaften:
Menschen haben keine Besonderheiten.

Aussehen:
Die Haut der Dunkelmenschen ist grau bis schwarz.
Kurgisen haben lange dunkle Haare und einen Bart.
Slawen sind vom Aussehen her Mitteleuropäer.

Orks
Darstellung eines Orks der Schattenreiche

Die Urbevölkerung des Gebietes der Schattenreiche bestand aus Wildorks, diese werden auch heute noch in der Legion als Soldaten eingesetzt. Nach der Gründung der Schattenreiche wurden Zuchtprogramme initiiert, bei denen genetisches Material mit Hilfe von Magie verändert wurde, um aus den Orks noch bessere Soldaten zu machen. So entstanden bislang sieben verschiedene Züchtungen, wobei die Elfen nach ihrer Machtübernahme ihre Vorstellungen ab der vierten Züchtung einbrachten.

Charaktereigenschaften Zuchtorks der 4. Züchtung:

  • Sie haben einen massiven Körperbau, was sich als Schutzpunkt ausdrückt.
  • Sie wurden mit Regeneration gezüchtet.
  • Auf Grund ihrer verschiedenen Gene können sie alles zwischen dumm und intelligent sein.
  • Sie haben keine magische Fertigkeiten.
  • Sie können soziale Fertigkeiten nur zum doppelten Preis lernen.
  • Sie haben auf Grund ihrer Nahrung eine angeborene Giftimunität.
  • Sie fühlen sich in der prallen Sonne unwohl.
  • Da sie als Soldat gezüchtet und geschult wurden, sind sie ihrer Überzeugung absolut treu.

Aussehen:
Ein Ork der 4. Züchtung hat eine braune Hautfarbe und trägt eine Halbmaske.

Charaktereigenschaften Wildorks:

  • Sie haben einen massiven Körperbau, was sich als Schutzpunkt ausdrückt.
  • Ihre Gehirne arbeiten einfacher, was man an ihrer Sprache erkennt und sie leicht beeinflussbar macht.
  • Sie können Magie und soziale Fertigkeiten nur zum doppelten Preis lernen.
  • Sie haben auf Grund ihrer Nahrung eine angeborene Giftimunität.
  • Sie sind lichtscheu und mögen das Tageslicht nicht sonderlich.

Aussehen:
Wildorks haben eine grüne Hautfarbe, Hauer und klassische Orkgesichtszüge.