Legions-Scout

Grundsätzliches zum Scout

Der Scout ist in erster Linie Legionär. Das bedeutet, er hat die volle Grundausbildung der Legion genossen, kann theoretisch auch mit Schild und Schwert im Schildwall stehen (oder als Plänkler am Rand bzw. dahinter), muss wie jeder andere Wache stehen etc. pp. Die Ausbildung zum Scout erfolgte additiv zur sonstigen Ausbildung. Ihr steht als theoretisch dem normalen Anfangscharakter-Kampf-Legionär in nichts nach.

Es liegt IMMER im Ermessen des Dekurio oder Offizier vom Feld, als was der Scout eingesetzt wird. Dessen Wort ist Gesetz, auch wenn das bedeutet, dass der Scout ein ganzes Con nicht einmal in den Wald zum Erkunden geht. Es gibt keine, ich wiederhole: Keine Sonderregel.

In Marschkolonnen laufen Scouts i.d.R. in einer Gruppe zusammen, hinter den Schildträgern. Auf Befehl hin muss es schnell möglich sein, sich aus der Kolonne zu lösen, um z.B. links und rechts des Weges durchs Unterholz zu laufen, oder z.B. Hinterhalte rechtzeitig zu entdecken und somit zu vermeiden.

Liegt kein anderer Befehl vor, kämpft ein Scout in der Schlacht hinter dem Schildwall als Plänkler.

Der Scout ist nicht: Dieb, Meuchler, Spion, was auch immer, sondern ist immer Soldat. Ausnahmen regelt nur der befehlshabende Offizier.

Rüstung eines Scout

Ein Scout darf jede Rüstung besitzen und anziehen, ganz wie er mag. Allerdings: Hat ein Scout Vollplatte oder Kette an und bekommt vom Dekurio den Befehl in naher Zukunft auf eine Mission zu gehen, hat er passendere Kleidung/Rüstung anzulegen. Selbst wenn das dazu führen sollte, innerhalb weniger Stunden sich mehrmals umzuziehen, ist das einzig und allein das Problem des Scout. Daher ist es ratsam, eher eine Rüstung aus maximal hartem Leder zu tragen, um damit flexibler und schneller einsetzbar zu sein. Im Schildwall braucht man nicht unbedingt Rüstung, wenn man mit dem Schild umgehen kann.

Patroullien, Missionen und andere Späße

Die Sonderausbildung, die du genossen hast, hat dich darauf vorbereitet, während Kampfeinsätzen die nötigen Informationen für den Dekurio vor Ort herbeizuschaffen. Das kann auf verschiedene Arten geschehen, sei es durch einfaches hinschleichen und Spähen, sei es durch Infiltrieren des gegnerischen Lagers, sei es durch Horchen an Zeltwänden etc. Oder aber du durchforstest quadratkilometerweise den Wald und suchst nach Hinweisen auf Artefakte .

Welche Information du wie herbeischaffst, ist meistens dir selber überlassen, solange du nicht auffliegst. Dein eigenes Leben ist oft in Gefahr, da du allein im Wald , feindlichen Lager, sonst was bist. Deine einzige Chance ist die Schnelligkeit und Beweglichkeit, manchmal auch die Spitzfindigkeit der Worte.

Solange der Dekurio dich auf keine besondere Mission losschickt, bist du ein stinknormaler Legionär und reihst dich ins normale Lagerleben ein.

Wenn du dich für einen Scout entscheidest, sollten dir auch längere Wanderungen durch den Wald und unwegsames Gelände - auch nachts - nichts ausmachen. Ein bissl Out-Time-Orientierungssinn sollte auch vorhanden sein ;o)

Sei, wenn möglich, rechtzeitig auf dem Con, um dich Out-Time mit eventuellen Gefahrenquellen im Spielgebiet (steile Abhänge, Wildschweinrudel, etc.) vertraut zu machen.

Nötige Ausrüstung

Ein Scout „braucht“ eigentlich gar nichts, außer seine Füße, halbwegs unauffällige Kleidung (auch nachts ist grau/braun/dunkelgrün besser als schwarz) und jede Menge siebten Sinn (gesunden Menschenverstand).

Während besonderen Missionen wird der Waffenrock in der Regel nach Verlassen des Lagers abgelegt, mitgeführt und bei der Rückkehr vor Betreten des Lagers wieder angelegt. Nur in Ausnahmefällen wird er im Lager zurückgelassen.

Wünschenswert, aber nicht von Anfang an nötig, ist eine Fernkampfwaffe (Bogen/Armbrust, Wurfmesser).

Charakterfähigkeiten

Der Scout ist (wie normale Legionäre) ein spezialisierter Kämpfer (nach DragonSys). Um auch (In-Time) im Wald nicht ganz planlos zu sein, sollte Spuren Lesen, Fallen stellen, etc. gelernt werden. Sollte halt logisch zum Charakterhintergrund passen. Ansonsten können alle Kämpfer- und Abenteurerfähigkeiten erlernt werden